Moderation konfliktbehafteter Familiensituationen beim Vorliegen von krankheits- und/oder pflegebedingter Unterstützungsbedürftigkeit

 

Insbesondere in sich krisenhaft zuspitzenden Situationen, die in Folge akut auftretender oder aber bereits langanhaltend vorliegender krankheits- und/oder pflegebedingter Unterstützungsbedürftigkeit auftreten, kommt es in Ermangelung verfüg- oder aber aufrechthaltbarerer Bewältigungsressourcen nicht selten zu erhöhtem Konfliktpotenzial innerhalb des Familiensystems. Motive hierfür resultieren aus oftmals nicht mehr kompensierbaren Befindlichkeiten aller Beteiligten, die durch Gefühle der Überforderung/ Ohnmacht, des Nichtverstanden-Werdens, der mangelnden Wertschätzung/ Würdigung tagtäglicher Unterstützungsbemühungen oder aber durch gänzliche Krafterschöpfung gekennzeichnet sind.

 

Auf diesem Nährboden entwickelt sich vielgestaltiges Potenzial für Eskalationen zwischen den Familienmitgliedern, welches sich über den Zeitverlauf negativ auf die gesamte Familiengesundheit auswirkt. Damit Sie wieder gut zueinander finden und familiengesund bleiben, bietet es sich im Rahmen einer Familienmoderation an, eine Situationsklärung herbeizuführen, gemeinsam über passgenaue Unterstützungsangebote und freizusetzende Hilfen ins Gespräch zu kommen sowie potenziell weiter erforderliche Anlaufstellen aufzuzeigen, um so eine bestmögliche Entspannung der angespannten Grundsituation herbeizuführen und das Familienband erneut zu stärken.

 

Sprechen Sie mich gerne an, um einen Termin hierfür zu vereinbaren. Ich freue mich darauf, Sie im Hinblick auf eine tragfähige Konfliktlösung zu unterstützen!